THERE'S NO BUSINESS LIKE SHOWBUSINESS

THERE´S NO BUSINESS LIKE SHOWBUSINESS

DAS PROJEKT WURDE BEENDET

In den kommenden Wochen werden die letzten Berichte der Assistent*innen online gestellt!

Projekt / Versuchsaufbau

Gemeinsam mit Kindern, Künstler*innen und Wissenschaftler*innen untersuchen wir das Verhältnis von Geld und Kunst: Schulklassen der Stufen 3 bis 6 übernehmen Verantwortung für ein reales Produktionsbudget und bekommen die Aufgabe, damit auf der Bühne des Forschungstheaters eine Aufführung für ihre Schulöffentlichkeit zu gestalten. Die künstlerischen und finanziellen bzw. ökonomischen Prozesse werden eng geführt. Die Kinder übernehmen Verantwortung, lernen wie Geld und Produktion, Einnahmen und Ausgaben, Honorare und Tantiemen funktionieren. Dadurch machen sie uns und auch sich selbst möglich, all diese Transaktionen in neuem Licht zu sehen. Das Geld des Theaters und das Theater des Geldes erhellen sich wechselseitig. Neue Konzepte zur ökonomisch-kulturellen Bildung, die im Herbst 2017 im Rahmen eines Kolloquiums diskutiert werden, können entstehen.

Ideen / Pitchs

Die erste Sitzung der Programmdirektor*innen ist nur eine Stunde lang aber erstaunlich produktiv!

ABSCHLUSSFILM

Die Assistent*innen Sybille und Christopher reflektieren „There´s No Business Like Showbusiness“

Computerspiele und Hacker

Wir bringen nicht nur das Videospiel ins Theater, sondern auch das Theater ins Videospiel.

Forschung und Vermittlung zwischen Geld und Kunst

Forschungswerkstatt 30. November – 1. Dezember 2017

Auftritt der Roboter!

Die Schüler wollten sich mit Robotern und Drohnen beschäftigen.

Feuer, Rauch und Blitz!

Über den Wunsch nach Schönheit, Zauberei, Staunen und überrascht werden.

Tiere auf die Bühne!

Die Programmdirektor*innen der Gruppe „Pferde, Tiere, Stunts“ wollen echte Tiere auf die Bühne bringen, weil Kinder Tiere einfach lieben. Die Frage ist also: Wie engagiert man ein Tier für eine Show?

Theater muss wie Fußball sein!

Wir wollen einen Fußballprofi ins FUNDUS THEATER einladen! Wir wollen eine Fußball-Show machen! Klar, warum nicht, wenn man selber leidenschaftlich Fußball spielt, endlich mal bestimmen darf und auch noch Geld hat?

Wir werden Stars!

Die Programmdirektor*innen der Gruppe „Stars“ hatten den Wunsch Stargäste einzuladen. Doch was macht man, wenn keiner kommen will?

Zucker!

Zucker und Showbusiness gehören zusammen wie Popcorn und Kino.

Shop Until You Drop!

Die Kinder, die sich dafür entschieden hatten, das Produktionsbudget für Shopping auszugeben, haben eine mutige Entscheidung getroffen.

© 2018 THERE'S NO BUSINESS LIKE SHOWBUSINESS. Impressum. Datenschutz. Theme von Anders Norén.